Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   2.09.17 13:54
    Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf
   2.09.17 13:54
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe
   3.09.17 01:07
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe
   3.09.17 01:20
    Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf

http://myblog.de/anonymosdame

Gratis bloggen bei
myblog.de





Yoga Vidya Kritik!

Unter Yoga Vidya Kritik in der Suchmaschine, findet ihr einige Artikel die eure Augen öffnen können!
2.6.14 02:20


Werbung


Yoga Vidya Verein und ihr Freund Luzifer!

Bevor ich beginne noch einige Infos zum Thema; 

Ein Artikel über Yoga

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/trendsport-yoga-und-seine-risiken-gereizt-gerissen-und-verspannt-1.1275526SOS.. 


Unter Sektenberater Checkliste findet man Hinweise wie man eine Sekte etc. erkennen kann und das habe ich mir angesehen, vieles trifft auf Yoga Vidya zu.

http://sekten-info-nrw.de/index.php?option=com_content&task=view&id=52&Itemid=43


Und zu den Thema Veden;

http://www.agpf.de/TM-Ruscher.htm


Ich komme nicht los vom Yoga Vidya Verein. SOS



Hallo meine lieben, das ist für Menschen die Yoga Vidya interessiert sind, oder die die ähnliche Erfahrungen gemacht haben wie ich und um mithilfe bitte.


Ich habe wenige gute klagen im Internet finden können wenn es um den Verein ging. Oder man muss ziemlich genau im Netz herum wühlen. Auf einen Artikel jedoch bin ich ganz leicht gestoßen und da fand ich einen Beitrag von jemanden wo ich mir dachte, das gibt es ja nicht, der ist genauso verwirrt über das Haus wie ich es war und redet mal positiv, dann wieder negativ, dann wieder empört, dann aber wieder voller Mitleid, nein nein ich meine das nicht böse und es ist ja keine Sekte ...ABER...


Dieses Verhalten erinnerte mich an meine Situation.


Nun wenn wir bei Wiki nachlesen über Sekte und Okkultismus, könnte ich lachen denn es wird dort als Positiv vermerkt und wir Menschen hätten ein falsches Bild vom ganzen. Tja kein wunder das alles voller Okkultismus ist und Luzifer in der Matrix Herrscher über alles und jeden ist.


Also vergesst Wiki und hört auf euer Herz und Verstand, es ist eine Einrichtung die nach Macht und Geld strebt, nicht nach der Gesundheit des einzelnen Aspiranten.


Die Leute dort waren alles andere als Gesund vor 6 Jahren ca. als ich für 8 Monate + 6 Wochen Praktikum. Mitarbeiterin gewesen bin.


Nun ich möchte beginnen die Geschichte zu erzählen und es ist eine lange Geschichte, jahrelang habe ich mich davor gesträubt, aber jetzt tue ich dies, weil ich denke es gibt noch mehr Leute von meiner Sorte die endlich die Fakten auf den Tisch legen dürfen, sollten, können, um andere davor zu bewahren.


Vorab, ist euch aufgefallen das der Verein sich wie ein Virus verbreitet und andere Yoga Vereine verscheucht und die Leute verängstigt? Das Ziel von Yoga Vidya ist = ganz Europa zu regieren + darüber hinaus, es ist noch untertrieben. Ihr glaubt mir nicht? gut sagt nicht ich habe euch nicht gewarnt wenn es eines Tages soweit ist und jeder verblendet wird.

Lest mal nach wie viele diese Ausbildung dort absolvieren, oje oje, bald ist es ganz Deutschland.


Ziel ist es alle Menschen mit dunklen Wesenheiten zu besetzen und das geht ganz einfach indem man Mantren singt, die Götter herbeiführt..ähmm Götter naja eher Dämonen auch genannt und da die yogis durch das Yoga so offen sind(offene Chakren) gerade bei den ganz fleißigen, können die dunklen Wesen die meist lieblich erscheinen mit einigen Ausnahmen, dich voll besetzen.


Das geht allerdings sehr gut bei Menschen die noch viele Themen haben, sprich Traumas, somit Risse wie Löcher in der Aura haben. Es gibt aber viele der Leute die es dennoch schaffen ihre Chakren weit zu öffnen trotz Traumata, das geht durch die sogenannte Chakra-Arbeit und Verzauberungs- Methoden aller Heilungserfahren im ganzen Haus und weltweit. Mittlerweile kennt fast jeder das Wort Chakra, Aura, Chakra Clearing usw. Der Mensch denkt gereinigt zu werden aber es werden die Kanäle geöffnet und dann durch Wesenheiten verschmutzt. Sukadev sagt immer, wenn ihr eine böse Wesenheit spürt kommt nach vorne beim Satsang macht mit bei der Zeremonie am ende des Satsang, er meint das Arati, sprich hüpft auf dem Podest, schwing das Licht, ja dann wirst du erlöst. Ja eh schon klar!



Wem das zu viel ist mit Dämonen etc. informiert euch gut, es gibt sie, ja es gibt alles.



Als ich damals von Yoga erfahren habe ganz unwissend durch eine andere Person, war ich verwirrt; Yoga was???? Ich habe dann recherchiert und nachgesehen, zack kam ich auf die Seite von Yoga Vidya, dominierend über all die anderen Vereine. Ich las und las und mit offenem Munde völlig erstaunt über das was es alles gibt. Klasse wow, Wahnsinn. Als ich dann noch erfahren habe das man dort leben und arbeiten kann, war es ganz vorbei mit mir.

Auf meiner Arbeit wurde es immer unangenehmer und ich wurde zum Fußabtreter meiner Chefin, so dass ich sagte Schluss damit ich kündige. Damals wohnte ich mit jemandem zusammen und es war dadurch etwas leichter alles vom finanziellen Aspekt her. Aber auch die Situation mit ihm spitzte sich arg zu. Ich ging dann zu dem Stadtcenter von Yoga Vidya, machte dann Probestunden mit. Ja es fühlte sich wohlig an, da mir aber die Preise zu hoch waren habe ich zuhause alleine Trainiert. Ich nahm mir somit vor, ein Wochenend-Seminar im Haus zu machen um dann evtl. Zugang zum Praktikum zu erlangen wie auch evtl. als Mitarbeiter.  


Ich war noch nie wirklich getrennt von meiner Heimatstadt weil ich nie herum gekommen bin, meine Eltern hatten nicht das Geld und auch nicht die Lust, sprich ich kannte nichts und so brannte es in mir mal ein anderen Ort zu erkunden.

Aber ehe ich los-rannte, ging ich vorher zur Sekten-Beratung um auf Nummer sicher zugehen.

Augenzwinker;-)


Nun da angekommen wurde mir erzählt, das sie leider im dunklen tappen und keine Information von diesem Verein bekommen da niemand darüber berichtet. Also das war der Stand von damals, ich weiß nicht wie es heute aussieht und ich werde auch bald das hier was ich schreibe genau dort einreichen.Sie sagten mir das ich unbedingt Infos an Sie weiterleiten soll sobald ich mehr weiß, natürlich ist das nicht geschehen weil ich später viel mehr um mein Leben bangte und in Kreise verwickelt war, dass ich nicht in der Lage gewesen wäre es zu tun.


Durch ein Erlebnis von mir ein Jahr ca. zuvor, hatte ich mich dem Spirituellen geöffnet und war ein Fan von Engeln, ich begann zu fasten, ich begann esoterische Bücher zu lesen, ich las über Karma, und nahm endlich so viel ab das ich auf mein Traumgewicht kam und das war Zeichen genug, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Ich wurde getrieben von einer Kraft die mich in all diese Bereiche brachte. Ich konnte mich selbst heilen und erlebte Wunder, wahre Wunder, mit diesen Wunder war ich gefesselt von all dem was es da draußen gibt und ich vorher nie zu vor so kennenlernte.  

Als Hinweis, die Fähigkeit mich selbst zu heilen ging verloren als ich tätig im Seminar Haus von Y.V war.


Diese Kraft die mich leitete brachte mich dazu auf Wahrsager-Seiten zu gehen und ich rief da auch an(Questico) ich wollte wissen ob der Weg ins Yoga Haus das richtige ist. Sie hat mir prophezeit das es anfangs schwierig wird und eine Frau da arbeitet die es mir sehr schwer macht, ich werde in den ersten Bereich wo ich arbeite nicht aufgenommen, aber der zweite Anlauf wird dann funktionieren und alles wird gut. Das und vieles anderes mehr.


Angekommen zum Seminar, begeistert von den Düften der Raucherstäbchen, Malereien wie Menschen, stehend mit offenem Mund...uff und das hier in Deutschland?? Wow..  


Aber ich muss auch sagen, gleichzeitig war ich beängstigt weil ich nicht wusste ob es das ist. Kaum betrat ich das Haus empfand ich es energetisch als Krankenhaus. Ich erfuhr dann das es auch mal ein Krankenhaus gewesen sei, Sukadev es aber energetisch nicht bereinigen lassen wollte von einem Experten. Sukadev wollte es mit seinem Zauber beschwingen(Singen) was aber nicht ganz gelang oder sagen wir = Resonanz?!

Er ging in Resonanz mit einem Krankenhaus um Kranke Menschen anzuziehen und wo er selbst bestätigt wird für seine Krankheit. Aber ich will nicht auf Sukadev her-umhacken denn für mich ist er mehr wie eine Marionette so wie Angela Merkel getrieben wird von einer unbekannten Kraft.


Jedenfalls kam auch später heraus das er arge familiäre Probleme zuhause hatte und sich das, auf dass ganze Haus legte und spiegelte, ungewollt wurde man Opfer seiner Vergangenheit, naja Opfer es war ein einfaches Spiel, jeder der nur zu 1% etwas von Sukadevs Geschichte inne hatte, sei es Mobbing daheim, oder sonst etwas, keine Ahnung, war im Spiel der Resonanz.


Alle hatten wir was gemeinsam, jeder fand Parallelen zu seiner Geschichte und das machte es so kuschelig, naja oder auch nicht.


Ich machte also nach der Krankenhaus-Energie-Vernehmung dann mal so das Programm mit. Yoga statt 60min. Gleich 90min. Dann Lieder die manchmal dabei auftauchten in einer anderen Sprache wo ich dachte oh das werde ich nie lernen. Aber es war spannend, so was von spannend. Ich endlich weg von der Heimatstadt, mitten in einer anderen Welt, prima.


Nun dann begann der Satsang und alle sangen diese Zungen-brecherischen Lieder (die ich später gut konnte)und dann verbeugten sie sich am ende= zu wem? Zu was???? na das war hier die Frage. Was taten sie da????


Ich wollte sofort wissen was das zu bedeuten hat und ehe ich mich verbiege(verbeuge) möchte ich eine Antwort. Wie ein Blitz zog es bei den Wort verbiegen durch und durch, da ist es;


Yoga ist nichts anderes als sich zu verbiegen, beugsam machen..Wieso kam ich damals nicht darauf? Dieses Gebäude erinnert mich auch stark an die Pyramiden, die von Sklaven erbaut worden ist mit evtl. Unterstützung hoher Mächte...wer weiß...Wir bewegen uns in eine Zeit zurück die weit hinten liegt, aber immer noch Kraft hat zu existieren.


Ich befragte eine Dame des Kurses, sie sagte, es ist deine Entscheidung ob du dich am ende hinkniest und verbeugst, mit dem Kopf auf dem Boden, du kannst es für Gott tun, du kannst es für Jesus oder Swami Shivananda tun.  

Na da war ich aber beruhigt das ich die Wahl hatte denn ich wollte keinen Swami vergöttern. Zu den Mantren, ich bog es mir selbst so zurecht das ich mir vorstellte einfach nur Energien damit zu besingen die dann durch mich strömen. Ja Energieformen die positive Auswirkungen auf mich und alle haben, aber das diese sich dann materialisieren können, ups dabei las ich doch soooo viel über all diese Dinge und doch war ich verblendet und musste selbst alles erfahren.

Ich wollte mich von dem trennen das ich Götter anbete, das war nicht mein Ding und um an diesen Ort aufgenommen zu werden, kreierte ich mir selber meine eigenen Geschichten wo andere dann sagten, ja so ist das doch auch zu verstehen und nix anderes ist es. Aha okay, toll, dann nur weiter so. Götter ansingen, nein quatsch.


Es kam wie es kommen sollte, ich arbeitete in einen ihrer Bereiche und ja da war dann auch diese Frau die mich nach harter langer Arbeit nicht in diesem Bereich haben wollte und ein anderer meinte auch, ich sei zu Zart dafür usw.

Zu Zart während ich mein A... Aufgerissen und alles mitgemacht habe, zusätzlich eine Dämonen Attacke erlitt die mich an meine oberste Grenze brachte??? hmmm?


Ich hatte zuvor einiges gesehen aber das was ich während des Praktikums erlebte, war der blanke Horror das man nur aus dem Fernsehen kennt.


Ich ging zu einer Yoga-stunde weil du sollst ja täglich dein Yoga machen und das dann volle 90minuten neben den ganzen Stunden von Arbeit. Du sollst dich nun-mal verbiegen! Ach ja richtig!


Ich ging hinein, breitete meine Matte aus und legte mich ganz entspannt hin, vernahm eigenartige Energien in dem dunklen Raum wo ich vorher noch nie drin gewesen bin, ich glaube sie nannten ihn Durga- Raum?? Bin mir nicht mehr sicher, vieles habe ich vergessen, verdrängt.


Kurz bevor der Yoga-Lehrer beginnen wollte kam ein Gast hinein, eine Frau von auswärts und diese das sah ich sofort war völlig besetzt, voller Hass, Angst, gier und nicht mehr sie selbst. Sie hatte tausend Ketten um sich gelegt, so wirkte sie auch, als Geisel eines Geistes.


Einen solch extremen Menschen hatte ich zuvor nicht gesehen, das war unglaublich. Ich bekam es sofort mit der Angst zu tun und bat innerlich darum das sie nach ganz hinten geht, aber es war nur noch neben mir ein Platz frei.  

Ich überlegte diese Stunde zu verlassen, rette sich wer kann. Das Haus zieht Dämonen an und diese sind Extrem!

Ich war plötzlich wie erstarrt und sagte mir, ich habe keine Angst, ich habe keine Angst weil mir bewusst gewesen ist, wenn ich Angst ausstrahle besetzt es mich. Aber ich konnte es nicht verdrängen. Ich machte Yoga mit und beruhigte mich während der Asanas. Als ich dann den Fisch praktizierte wo man das Herz öffnet und ja als ich es tat öffnete mein Herzchakra sich enorm, ich sah nur noch helles Licht und fühlte liebe, ich dachte wow das kenne ich doch, das hatte ich vor Jahren schon einmal wo ich dann auf diesen Weg kam.

Ja nachdem mein Herz voller Liebe weit-geöffnet im Fisch war, kam eines der Dämonen von der Dame neben mir in mein Herzchakra, es gelang ohne wenn und aber in mein inneres.

Ich bemerkte während der Stunde wenig, aber war etwas beklommen und ziemlich verwirrt.

Ich erlebte es in all meinen Jahren das es immer das Selbe ist, erst wird etwas so immens weit geöffnet wo du denkst, Wahnsinn welch universelle Liebe ich bin dem göttlichen so nah und zack kommt danach eine Besetzung.

Ich ging dann zum essen, mein Kollege den ich dort kennenlernte setzte sich mit mir am Tisch und kannte sich auch wohl sehr gut mit den ganzen Esoterischen Dingen aus. Also ich setzte mich zu Tisch und dachte plötzlich zu sterben.  

Ich schaffte es mich sehr ruhig zu verhalten ohne das jemand was bemerkt, ich sagte nur zu dem Kollegen, ich habe da was in meinem Brustkorb und ich glaube ich sterbe gleich. Ich bekam keine Luft mehr, wurde ganz bleich im Gesicht, nun war es das....


Ich wurde in ein Mantra eingeweiht das vor solchen Dingen schützt und bekam auch einen Spirituellen Namen. Tatsächlich verankerte sich das Mantra so tief das ich in Not es hören konnte und von ganz alleine Aktiv wurde, allerdings geschah das erst später nicht sofort und es galt als Lockmittel(türöfner für heftige Dämonen). Typisch!!!


Erst kam noch ein bekannter der darüber informiert wurde, sie beide versuchten mich zu behandeln mit reiki und hokus pokus Magie. Voller Gewalt wollten sie das Monster entfernen, zogen sich dabei selbst einige Stücke des Dämonen zu, wie das geht? Keine Ahnung aber auch sie wurden von ihm besetzt, er konnte sich wohl aufteilen? Einer von ihnen rief einen weiteren bekannten an der mit Engeln arbeitet und Aura scannen macht, er kann diese Wesen erlösen. Wir mussten nur ein Foto von uns senden...vorher und nachher.

Mir war klar mit Gewalt geht es nicht weg, mir wurde das Gehampel von den beiden zu viel, so zog ich mich zurück, ich sagte ich werde es alleine bewältigen und ehe noch mehrere angesteckt werden muss ich da alleine durch.

Ich ging auf mein Zimmer und betete, ich rief alle Lichtwesen, Gott, Jesus, Krafttiere und und und ich bat um Erlösung.


Das Mantra war mit unter eine Tür für Dämonen wo ich dachte es hat eine positive Auswirkung, auch dachte ich Yoga ist gut und alles andere.


Nachdem ich betete und einschlief wurde ich mit dem Mantra wach, es öffnete weit mein Herz wo ich dachte, jetzt kommt die Erlösung, dem Himmel sei dank. Ich sah Bilder und fühlte mich als sei ich in einer parallel Welt, es war ähnlich wie ein Traum, und ähnlich wie echt, ein Ding dazwischen was ich nun auch schon öfter erlebte. Ja es gibt wohl eine Ebene dazwischen. Nachdem das Licht kam, wurde es wieder dunkel und ich hörte eine Musik vom klüngelmann, wie ich sie hasste dieses gedudel. Ich bekam Angst, ich schwitzte und das Wesen zeigte sich mir und biss mir in den Hals.  

Klingt unglaubwürdig aber es gibt mittlerweile viele Menschen die solche Erlebnisse haben und nicht geistesgestört sind.

Nach Schwitz-Attacken, Herzrasen und Panik wie totale Lähmung des ganzen Körper(Ohnmacht) tauchte wieder das Licht auf mit dem Mantra. Das Licht und dessen Helfer, sagten ich solle mir das Wesen ansehen damit es gehen kann. Ich wehrte mich dagegen und zog mir die Decke über den Kopf während der Dämon daran zerrte und ich viel Energie verlor durch diesen Kampf.


Als ich nicht mehr standhalten konnte und meine Kraft nachließ so wie die Angst, ließ ich die Decke los und sah den Dämonen von vorne. Reptilien-Artig sah es aus, und als ich ihn erblickte pustete er mir ins Gesicht und wurde immer kleiner und kleiner und kleiner bis er hinfort ging.

Ich war gebrannt-malt, es hinterließ Spuren für die Ewigkeit.

Ich sah am ende als es weg war das Gesicht von Jesus aber er sah nicht lieb aus, er sah finster aus so als ob es sagen wollte, nehme all diese Jesus Bilder und werfe sie weg. Ich war irritiert und konnte nicht verstehen was Jesus für eine rolle spielt in dieser ganzen Weltgeschichte.


Nach diesem Erlebnis bekam ich Neurodermitis, Hautausschlag und hatte Angst bei all diesen Programmen noch mitzumachen. Ich hörte auf das Mantra zu rezitieren, ich nahm nur noch an wenigen Yoga-stunden teil, machte mehr auf meinem Zimmer aber wurde auch immer mehr und mehr ausgesaugt. Ich wurde immer hässlicher. Meine langen Haare wurden abgeschnitten weil ich dachte alte Energie befindet sich darin und alles muss weg. Jeder sagte dann wie ich essen muss damit die Rötungen im Gesicht weggehen, keiner sagte, hey gehe doch mal zum Arzt oder mach einen Allergie -test. Nichts, ich war so verwirrt das ich selber nicht auf die Idee kam zu einem Arzt zugehen weil ich dachte Yoga hilft gegen all das, wie man so lesen kann.


Ich konnte nicht mehr konzentriert arbeiten, es war Winter und ich suchte die Flucht auf meinem Zimmer, bei einem zusammentreffen der Arbeitsgruppe die immer einmal die Woche meine ich stattfand, fing ich an zu heulen was überhaupt nicht meine Art ist. Ich heulte und sagte das ich eine Besetzung hatte und ich völlig am ende bin. Ich dachte das wäre ein Signal gewesen um Hilfe zu bekommen von all diesen Weisen Mitarbeitern. Nein sie wandten sich gegen mich und einer sagte nur, ach ja das hatte ich auch mal, mach dir keine Sorgen, je tiefer du in Yoga eintauchst um so weniger wirst du befallen weil du dich mehr und mehr reinigst. Auch da wieder der Tipp, mache das Arati immer mit. Sie entschieden sich gegen mich wie Prophezeit. Wahnsinn was ich alles in binnen kürzester Zeit erlebt habe. Genau Vier Wochen waren es. Ich wechselte den Bereich in die Küche und wurde wie auch prophezeit, herzlichst aufgenommen mit wenigen Ausnahmen. Einige Damen haben gelästert von wegen sie arbeitet zu langsam und ist ständig mit Männern unterwegs, hat diesen und jeden.

Nun ich arbeite sehr genau, ja das hat den Nebeneffekt das ich nicht die schnellste bin auch wenn ich mich noch so bemühe und manchmal meiner Meinung nach Weltrekorde gebrochen habe in puncto Schnelligkeit aber das will keiner sehen. Ich erlebte an diesem Ort der Heiligkeit nichts anderes was draußen auch zu finden war, Diskriminierung, Mobbing und so weiter.


Ich war also in der Küche und das Praktikum wurde um zwei Wochen verlängert. Insgesamt 6Wochen. Das tun sie im allgemeinen sehr gerne, das Praktikum verlängern(billige Arbeitskraft)

Ich wurde aufgenommen und Sukadev machte ein Einweihungsritual und Fotos, es war sehr lustig, immer wenn er mich fotografierte hatte er nur Licht auf dem Bild, er sah in mir auch so was wie einen Engel der weise Botschaften vermittelt. Er sah mich auch immer so verwundert an, manchmal wie ein verliebter Teenager.

Ich fragte mich wie so ein Schüchterner Mann es schafft ein ganzes Imperium aufzubauen?

Ich hatte vor dem Yoga Haus eine Vision von einer Pyramide und das Haus war diese Pyramide.

Ich dachte hier muss irgendwas sein was ich zu erfüllen habe auch wenn es noch so schwer ist.

Ich bekam endlich mein Zimmer, machte den Umzug und erzählte vor meinen Leuten nichts von der Besetzung, ich wollte einfach nur raus aus dieser Stadt um die Welt zu erfahren mit all ihrer Wahrheit und wenn sie noch so grausam ist.


Angekommen und erleichtert, bemerkte ich wie sehr es unmöglich ist sich von all diesen Menschen, manchmal 500 Gäste, abzugrenzen. Man wurde ständig in Gespräche verwickelt und meine Haut wurde immer schlimmer. Ich begann mir Aurasoma zu kaufen, Schutzrituale zu machen und versuchte mich abzugrenzen, aber durch die Kundalini-Kraft war man zu offen und ich sage wirklich sehr offen, unnormal offen.

Ja ich hatte einen Partner nach dem anderen. Ich war im Grunde auf der Suche nach dem einen, die große Liebe. Aber ich stellte dort fest das keiner eine Beziehung haben will und es für paar Nächte ausreicht. Ich war sehr verwirrt und dachte mir, hmm soll ich lernen noch offener zu werden, das ich mich der Sexualität mehr hingebe, nicht mehr so verklemmt bin wie zuvor und einfach mal Erfahrungen sammle auch wenn es heißt der Mann hat noch andere?


Es war eine schwere Hürde für mich und ein Experiment es zu tolerieren das die Männer mehrere Frauen haben und sie von treue nichts halten. Es waren einige dabei die es kurz versucht haben mit einer Partnerschaft aber immer wenn sie durch mich an einem Sexuellen -höhepunkt kamen wollten sie noch mehr. Sie machten mit mir unerklärliche Erfahrungen weil mein 2Chakra brannte wie ein Feuer,  es zog alles an was sich mir näherte, doch es reichte ihnen nicht aus....So war das ganze Haus eingestellt, immer mehr und mehr. Eine unerklärliche Unbefriedigtheit überall.  

Ich brauchte nichts zu tun und alles reagierte auf mich wegen dieser Weiblichen Energie die aktiviert worden ist. Im Haus wird alles doppelt so stark, du hast vorher Männer angezogen? gut dort im Haus ziehst du sie noch mehr an. Ego wird größer wenn du nicht aufpasst, alles verdoppelt und verdreifacht sich, was vorher so klein war.

Einer nannte mich dann als er eine Besetzung bekam aber nicht bemerkte, die Verführerin. Ausgerechnet ich??? Ich erkannte neue Seiten und fragte mich, was ist das? Ich hatte einige Erfahrungen gemacht und besaß so eine transformierende Energie das ich die tiefsten Schatten bei anderen herausholte.  


Der eine begann plötzlich völlig durchzudrehen, er trank Alkohol, rauchte, und sang indianische Lieder, er machte Schwarz-magische Praktiken und einige so wie ich meldeten es dann. Er versuchte mich auch zu schlagen als ich mich von ihm abwenden wollte. Hat einem anderen das kann jeder dort bezeugen, körperlich schwer wehgetan.


Auch ich rauchte hier und da mal eine und trank ab und an mal ein Bier einfach aus Protest gegen diese Regeln im Haus die nicht mehr auszuhalten waren.

Statt Yoga ging ich draußen Kuchen essen und kam auch wieder auf mein normal Gewicht, tja der Traum war vorbei. All das war ein Zeichen das im inneren etwas nicht stimmte. Es waren die Geister in mir. Dieser Mann der völlig seinen Verstand verlor wurde dann gekündigt weil er richtig auffällig wurde und andere schadete. Ich sagte nicht jedem das er mich schlagen wollte nachdem er besoffen war und ich eine Meinung mit ihm nicht teilen konnte.


Er machte übrigens auch Reiki bei mir und brachte mich in diese Szene. Er legte anfangs als er noch normal erschien immer seine Hände auf mein Sexualchakra das sehr stimulierend war. So kam es wie es kommen sollte.

Ein anderer von dort aus meinem Bereich, mit ihm machte ich wirklich eine der höchsten Erfahrungen das wir beim Akt über mehrere Stunden ineinander verschmolzen waren und uns auflösten, wir spürten den Körper nicht mehr, waren fein-stofflich, nebenher lief Engelsmusik. Danach waren wir so begeistert das wir es immer wieder versuchten in diesem einzigartigen Zustand zu gelangen, aber es kam nur noch halb und er veränderte sich. Vorher war er sehr eifersüchtig und mochte es nicht wenn sich ein Mann mir näherte, dann aber fing er an sich nach anderen Frauen umzusehen, es reichte ihm nicht mehr mit mir und ich war enttäuscht. Durch mich gewann er an Selbstbewusstsein und versuchte sein Glück überall.

Er erfand Geschichten wie, die Frauen wollen immer die einzige sein, die rote Rose auf dem Rosenbeet. Ich solle weg von dieser Illusion. Er veränderte sich immer mehr. Das immer mehr wollen war die Hauptenergie von Sukadev und alle die damit in Resonanz standen, kämpften damit.  

Jedenfalls stellte dieser Mann immer neue Theorien auf wie alles ist und sei und wurde gehässiger. Mein Ausbilder wurde auch komisch wenn man Dinge nicht mitgemacht hat. man wurde immer von den Mitarbeitern dumm angesehen wenn man seine eigenen Grenzen beachtet hat und man mal was nicht so für Richtig und toll empfand.


Dieser Mann mit dem ich das Sexuelle hoch erlebte, wo es nicht um Sex ging sondern göttliche Verschmelzung, kam nach mir in diesem Ashram und er war anfangs schüchtern, sagte das er kein Frauenheld ist und hier seien so viele Frauen das er ganz wahnsinnig wird, zumal er das Gefühl hatte sie mögen ihn alle. Er kannte diese Art von Begeisterung nicht. Er fühlte sich angenommen und bekam enorm viel Aufmerksamkeit. Als er diese gigantischen Sexuellen Erfahrungen mit mir erlebte und ich mit ihm, wandte er sich mehr und mehr ab von der Idee das wir gemeinsam weggehen, eben was eigenes machen. Erst konnte ich mich für ihn nicht entscheiden weil ich es spürte das er wenn er auf den Geschmack kommt geht, es erschien wie es kommen sollte, er kam auf den Geschmack.


Er versuchte es dann bei jeder die ihm gefallen hat und hatte diese Kundalini-kraft nicht unter Kontrolle. Ich habe da Männer kennengelernt die sich von morgens bis Abends wenn sie nicht gerade eine Frau ergattern konnten und arbeiten mussten, sich befriedigten. Es waren Fantasien, heimliche pornos im Internet und es gab jemanden der auch dort hoch angesehen ist, der sowohl auf Mann und Frau steht und außerhalb des Hauses zu solchen Swingerklubs fuhr(Fährt?) und diverse andere Sachen.

Dieser Mann schmierte sich seinen eigenen Samenerguss nach dem Sex in sein Gesicht und sagte; es ist gut für die Haut.

Es gab auch einen der es aß. Danach war mir nicht nur übel, ich war geschockt über das was es alles gibt und was man draußen eher weniger erlebt. Da war für mich auch gleich klar, nein danke das ist gewiss kein Partner für mich.


Wie ich zu ihm kam, diesem Angesehenen? Es war diese Yagni Veranstaltung(Feuerfest das einige Tage geht)

Ich machte da mit und merkte wie ich von diesem Mantra und dem gesinge dabei immer Lust-erfüllter wurde. Jeder Mann erschien als Attraktiv und potenziell geeigneter Partner was ich so nicht kannte. Es waren Männer die hätten mein Vater sein können und ich stand zuvor nie auf Ältere, im Gegenteil.

Etwas in mir lebte noch und fragte sich immer, was geschieht hier?


Ich habe fast mein Ich verloren und wurde zu einer anderen Person, ich war die Shakti, ja einen ähnlichen Namen den ich nicht nennen mag erhielt ich auch, er ist sehr sehr Kraftvoll und hat eine enorm starke weibliche Energie.

Nun Er sah mich, ich sah ihn und dann kamen wir ins Gespräch so auch zu den anderen Dingen.


Man kann sagen es ist ein Lusthaus, ein Puff wo jeder seine Samen versprüht.


Irgendwann warnte er mich und gab zu das er auf alles steht, also Mann und Frau und ich könnte fast behaupten das es auch Kinder waren. Ich sah wie er mit seiner Tochter umging. Nackt brachte er sie zu Bett und blieb eine weile immer weg, ich war voller sorgen um das Kind und wäre am liebsten hochgegangen zu dem Bett seiner Tochter. Eine Wand, eine energetische Wand hielt mich davon ab. Ich traute mich nicht ihn zu fragen ob er sich an ihr vergeht. Als wir zu den Externsteinen fuhren, den Ort den ich Eher als dunkel empfand statt hoch energetisiert, passierte folgendes=


Ich machte die Heilerausbildung die mir genehmigt worden ist während das eigentlich im ersten Jahr nicht möglich sei, weil die Yogalehrer Ausbildung vorgeht, Frau Shivakami hat da geschlafen und ich freute mich...naja die Yoga Ausbildung machte ich noch nebenher aber nicht zu-ende.  

Kein Problem;-)

So er schüttete sein Herz vor mir aus und sagte er weiß gar nicht warum er sich mir so anvertraut, er sieht in mir eine Erlösung.

Ja fast hätte ich es geschafft ihn da rauszuholen mit einer eher unschönen Aktion, indirekt, aber die Macht des Hauses ist so mächtig das er wieder im Spiel ist, nun soweit mir bekannt.


Er verspürte so einen Druck im Brustkorb und meinte ihm ist nach schreien zumute. Er schrie und schrie und ich ließ mir nicht anmerken das ich angst bekam und keine Ahnung hatte ob diesen Mann zu helfen ist. Er redete und ich versuchte sein Herz zu beruhigen mit nur einer Energie. Ich verband mich mit der höchsten reinsten Energie ohne Namen zu nennen und das hatte wirklich einen Effekt das die Leute aus sich ausbrachen. Ich sah die Gefahr darin, doch einige sagten das sie es wollen.

Mir war dabei mulmig weil ich wusste das sie nun eher in einem starken Prozess geraten werden..

Aber so läuft das mit dem Kreislauf...von opfer zum Täter, von Täter zum opfer und so weiter....ich hatte nur eine Vorahnung ….


Nur wenige Stunden später im Haus, oder ein Tag später? Geschah es, Jemand griff angeblich seine Tochter an, ein anderer Junge schon etwas älter schuppte sie wohl von der Schaukel und Papa rannte auf den Jungen zu, schlug ihn um seine Tochter zu verteidigen.


Das war für alle sehr un-yogisch und rufschädigend, es war der Untergang von den besagten Mann. Es gab Sitzungen, lange Gespräche was nun passieren soll mit ihm. Aber endlich zeigte er sich von seiner wahren Seite ohne seine Wut zu unterdrücken und zu überdecken mit all den Zauber.


Das war er, das war seine Wut, seine Verstörtheit.


Schließlich hat er hervorragend dem Haus gedient und gab Yoga Ausbildungen ohne ende, ja was nun?

Jeder mochte ihn und keiner sah den Schatten außer mir + einige die einen bogen um ihn machten während ich helfen wollte.


Seine Ex-Freundin die ihn wieder zurück haben wollte redete übelst über ihn und das nachdem der Mann mir von dem Brief erzählt hat den sie ihm schrieb wo sie ihn am liebsten wieder zurück haben wollte und diesen Brief gab sie an jenen Tag ab, an dem sie aber vor der Mannschaft log und ihn verraten hat. Oder aber er belog mich und es stand was anderes im Brief und sie machte sich einfach nur frei über ihn, denn es war der Moment, die Chance reinen Tisch zu machen.


Es war ein Lügensalat, ein hin und her wo ich dann auch nicht mehr mitmachte und den Saal verließ weil mir alles wie ein Alptraum erschien. Ich dachte ich sei schuld daran weil ich einen trigger Punkt getroffen habe so wie bei anderen die dann ihren Dämonen zu Tage legten.


In meiner nähe kam das Böse an die Oberfläche und zeigte sich, damit es gehen durfte. Ich gab mir die Schuld und wusste nicht was ich tun sollte, zunächst verteidigte ich diesen Mann während andere mich dafür noch mehr hassten, aber sie sahen nicht alles was ich sah. Ich sah sein ganzes Wesen und hatte erbarmen. Ich sah auch mich zum Teil darin und jeden anderen der in diesem Hause lebte. Er war Ausdruck einer Energie-Form die so viele dort unterdrückten.


Der Mann wurde entlassen und durfte in einem Stadtcenter arbeiten unter Beobachtung soweit ich weiß aber ob es stimmt?? Nach Jahren durfte er wieder zurück in das Haus eben wegen seiner Arbeitsmoral und nicht wegen der inneren Werte. Er war ein prima Diener also warum nicht. Jeder der fleißig ist bekommt eine Freikarte und das war mein Desaster. Ich war nicht fleißig und bekam Theater weil ich nicht zu verbiegen war.



Immer mehr wandte ich mich all den Praktiken ab und verlor enorme Kraft durch den Widerstand der sich gegen diese Organisation aufbaute.

In der Küche kam dann ein neuer Zugang der dann alles eroberte. Er kam aus dem Gefängnis und suchte hier im Ashram die Erlösung. Ein ex knacki der Yoga macht, aber neben diesen Leuten waren auch ex drogensüchtige dort zu-finden. Eben ein Krankenhaus wo man Zuflucht bekommt.


 Naja ich sah nichts davon das dieser Ex-knacki je mitgesungen hat, je Yoga praktizierte oder sonstiges. Er baggerte alles an was nicht bei drei auf dem Yoga Baum saß. In kürzester Zeit wurden zwei Damen wegen schwangerschaft(nicht von ihm)in andere Bereiche eingeteilt, eine hat das Haus verlassen, all die anderen Frauen die noch da waren hielten es auch nicht mehr mit diesen Typen aus. Ich war fast mit die letzte und kam wieder an meine Grenzen, naja er überschritt jegliche Grenze. Packte einem am Hintern und meckerte dann im nächsten Moment über etwas und im anderen Moment war er wieder lieb und baggerte einen an. Er war Krank und doch *ober- Shivakami* die damalige Ehefrau von Sukadev sah das alles nicht. Ich wurde gemobbt und erniedrigt so wie derbe an-gebaggert und wenn ich mein Mund aufmachte, und das tat ich, entschuldigte er sich zwar aber spielte wieder sein Spiel. Ich begann immer weniger zur Arbeit zugehen und hatte keine Kraft mehr, ich lag regungslos im Bett und sehnte mich nach Ruhe.

Sie klopften an meiner Türe, ich war immer noch regungslos. Das nennt man wohl Burnout-Syndrom und das in einem Yoga Haus. Dabei war es eher die Ohnmacht und Angst das Leute nicht sehen wollen was wirklich passiert. Jeder hat sich beschwert aber wer ging? Alle Damen nur er nicht.


Immer wieder entschuldigte ich mich für mein Fehlen auf der Arbeit und suchte nach einer Lösung, mir kam nicht in den Sinn zum Arzt zugehen so mies ging es mir. Viele andere berichteten mir auch wie schlecht es ihnen ergeht hier im Haus. Sie waren diesen unsichtbaren Druck nicht bewusst und brachen zusammen.

Sehr viele beklagten sich über die Zustände, aber jeder schwieg und kämpfte sich durch. Mit wenigen Ausnahmen waren da einige die hatten Spaß an der Sache von denen die länger dabei gewesen sind, das waren meist die höchsten Diener Sukadevs. Aber da sind weinend Menschen herumgelaufen die im Prozess steckten, so nannte man es; heilprozess.

Jeder gestresst und viele beklagten sich untereinander aber nie bei Sukadev persönlich weil er auch etwas ausstrahlte das ihn unnahbar machte.

Shivakami war die Leiterin der Küche und hasste mich, sie hasste viele Frauen und sich selbst. Sie konnte keine Kinder gebären, war übergewichtig(ist?) und hatte(hat?) Krankheiten wie Asthma und diente nicht gerade als Yogisches Vorbild zumal sie sich wie der Teufel benahm und viele Frauen verachtete. Sie nahm mich auseinander während eines Gespräches und das energetisch, heulend saß ich in ihrem Zimmer und bat darum mir Urlaub zu geben um nach Möglichkeiten zu gucken wo ich hin kann, weil ich es nicht mehr aushalten konnte.  


Sie interessierte sich nicht für die wahren Probleme das der Neue Zugang für Chaos sorgte, nein der war ihr nur zu willkommen als das sie ihn tadeln würde. Auch wenn es hieß man habe sich ihn öfter mal zur Brust genommen, klar... Da gab es keine Gespräche oder Hilfe, nichts, du bist in diesem Haus auf dich allein gestellt mit all deinen Sorgen.

Und wenn was kommt von anderen dann heisst es; du überwindest es mit Yoga, meditieren und das was Sukadev alles vorgibt.

Die Küche war zu dem Zeitraum überseht von Männern, aber Frauen??? hmm also wenn dann nur die Karmayogi-Damen die den Stress auch mitbekommen haben.

Wie ein wilder Hengst klammerte er sich an jede Dame die einigermaßen gut ausgesehen hat und vor-allen an die Hübschen.


In der Zeit wo ich dort lebte hatte ich ein Erlebnis das mich erkennen ließ das Sukadev besetzt ist, was ich vorher nur ahnte und zusehen meinte.

Ich hatte immer Angst das mein Gefühl falsch lag.

Ich träumte so vor mich her bis ich in einem Zustand kam wo ich wach gewesen bin aber meine Augen geschlossen und mein Körper in Ohnmacht. Bewegungslos lag ich da und konnte nichts tun. Es war wieder diese Ebene zwischen Traum und Wirklichkeit. Sukadev kam auf mich zu und wollte seine Hand auf mein Herzchakra legen.

Ich habe neulich darüber gelesen das viele Meister das tatsächlich bei ihren Schülern machen auf das der Schüler den Meister ohne widerstand dient, in diesem Artikel wurde es positiv beschrieben was ich aber als hohe Gefahr ansehe.


Er kam also näher und näher, es war wie eine andere Zeitzone, alles wie in Zeitlupe und ich hatte in mir noch zum Glück die Möglichkeit mich zu wehren oder es zu dulden. Er sah nicht gerade lieb aus und wirkte eher Dämonisch auf mich, ich befreite mich aus der Ohnmacht, riss meine Hand ruckartig auf mein Herzchakra um es zu schützen und wachte sofort auf. Ich war verwirrt, dachte mir; oh mein Gott, ob alle das erleben, oder nur ich?

Er wollte mich erobern, meine Seele, mein Herz. Und ein Schamane den ich ab und an besuchte warnte mich. Er sagte ich soll mein Herz schützen, es sei immens groß, es lockt die andere Seite an.


Ein anderer sagte ich sei im Ashram die Königin, was ich nicht verstand und zu baff war nachzufragen was er sagte, denn er wirkte wie ein Außerirdisches Wesen was man aus dem Fernseher kennt. Langsame Bewegungen, starrer blick.



Ich sah bei einem Ritual das Sukadev zu Weihnachten gab eine Wesenheit. Er rezitierte seine Mantren und alle meditierten vor sich her. Ich öffnete die Augen, blickte gerade aus wo der Tannenbaum geschmückt stand und sah ein fein-stoffliches Etwas das aus Lichtpunkten bestand, ohne Körper aber diese Lichtpunkte waren so aneinander angereiht das es eine Art Körper war nur fein-stofflich ohne feste grobe Materie. Es ist schwer zu erklären, man könnte es Seele nennen weil ich mich selbst bei einer Rückführung auch mal so gesehen habe. Es war ein tolles Gefühl als Seele körperlos durch das Universum zu fliegen.

Es gibt aber solche und solche Seelen. Diese Seele die sich angezogen fühlte vom Text des rezitierenden, schlüpfte so in dessen Körper. Ich schaute mich um aber alle hatten die Augen zu und ich wusste nicht ob es jetzt was gutes oder böses ist. Ich war verwundert überhaupt sehen zu können was im unsichtbaren verborgen liegt.

Es ähnelt der Aussage von Michael Jackson den viele evtl. dafür ausgelacht haben aber auch er sah Wesen. Kann man finden wenn man es sucht. Er wollte am ende nicht mehr dem Teufel dienen aber war leider wohl doch zu besessen??? Wer weiß??


Das Haus mit samt den Menschen war voller Egomanen, besessen vom Rum und Erfolg. Eine Ausbildung nach der anderen, ein Zertifikat hier und da und beim singen gab es energetische kämpfe wer die oder der beste Sänger ist. Jeder wollte sich präsentieren und ganz weit oben neben Papa stehen, Papa Sukadev der selbst eher wie ein Kind wirkt von einem höher geleiteten Wesen die eher eine Vaterfigur abgibt. Er also der Sohn einer Macht(Satan) als Anführer in die neue Zeitgeschichte die alle zu Marionetten macht. Biblisch gesehen, Sukadev als Jesus, Satan als Gott und die neue Frau von Sukadev, Maria..... um die Dreicke zu verdeutlichen.


Sie wollen alle immer mehr und mehr. Ich kann bestätigen wie viele andere auch, dass die Zertifikate echt gleichzusetzen sind wie Klopapier. Es ist wischi waschi.


Ich lernte mit meiner enormen Kundalini-kraft natürlich immer neue Männer kennen und einige halfen mir dann auch aus dem Haus heraus aber rein ins nächste Chaos. Natürlich ist es eine Kraft die eher verdreckt ist, weil die Energien dort unrein sind. Es ist keine reine saubere kundalini Erweckung.

Von da an war mein Leben nicht mehr das was es mal war.

Ich erfuhr von vielen anderen das sie immer wieder zu dem Verein zurückkehren und sich nicht lösen können, das ist Beweis genug das dort eine unsichtbare Macht herrscht die an alle Mitglieder zieht und zerrt. Darum wissen auch so-wenige darüber Bescheid was es nun dort ist; sprich Sekte oder nicht??? Keiner sagt es weil alle daran gebunden sind. Also meist die Mitarbeiter, die, die intensiv alles miterlebt haben.  


Völlig traumatisiert und erschöpft lebte ich eine weile hier und da und machte die abgrundtief schlimmsten Erfahrungen mit Männern so wie auch im Ashram, neben wenigen Ausnahmen.

Aber ich kenne keinen der dort nicht genital-gesteuert war.


Ich möchte was anmerken. Als ich Jahre später Sukadev schrieb das ich nicht verstehe wie er mit Shivakami zusammen sein kann die ja total seine Muttergeschichte etc. spiegelt und das Thema nicht mal angeht, da passierte folgendes. Urplötzlich verliebte er sich in ein junges Mädchen, das ich selber auch kenne und ich sage, schade schade schade, sie ist eigentlich so lieb und rein aber das war einmal, nun ist sie ähnlich wie Mutter Theresa der Diener des Teufels und überzeugt mit ihrem schönen Charme alle Menschen, denn wie könnte so eine Frau die jetzt schwanger ist von Sukadev böse sein?

Möge sie erlöst werden. Sie war vorher obwohl sie diese Liebe Erscheinung hat, mit einem Sexsüchtigen zusammen, dann hatte sie eine lange Beziehung mit jemanden der weit jünger war als der Sexsüchtige und da hab ich keine Ahnung, dieser wirkte echt sehr sehr nett.

Sie die neue von Sukadev aber auch schon jetzt einige Jahre her, redet lieb, ist ist lieb, wie die neue Inkarnation von Maria und das Baby ist junior Sukadev alias junior Jesus. Kopfschütteln nein lassen wir das, es artet aus.

Ich denke Sie ist im Kern wirklich lieb, zu lieb, mega lieb, aber merkt halt nicht was um Sie geschieht, sie ist im Bann gefesselt und lebt in einer Rosawolke. Arme Arme Seele, es tut mir echt im inneren weh.

Selbst sein Vater von Sukadev soll des öfteren einen Sektenberater angerufen haben und ist skeptisch. Steht in einem Artikel über Sukadev.


Naja so kam es das Sukadev irgendwann kund gab das sie nun ein neues Pärchen sind. Um seine Ex Frau zu trösten schenkte er ihr den neuen Ashram im Allgäu. Tschüß mami es war so schön mit dir.


Gute Seher müssen doch erkennen können das Sukadev besetzt ist und seine Mannschaft völlig gestört herum irrt.

War ich es jetzt wieder Schuld mit meiner E-mail an Sukadev??? Wollte ich das Übel an die Oberfläche bringen??? Denn wieso zu dem Zeitpunkt als die Mail versendet war, warum dann der Partnerwechsel? Warum hört er auf das was andere sagen? Er nahm sich meine Worte so zu Herzen das er sich wohl damit beschäftigt hat. Möge auch er erlöst werden vom Teufel der ihn manipuliert und es geschah gewiss in Indien wo er seine Ausbildung gemacht hat. Er selber merkt das ganze gar nicht doch er wirkt energetisch nicht mehr so unschuldig, bei ihn hat man so viel schon im inneren besetzt das wenig noch er selbst ist, bei seiner Frau ist es anders, ihr sieht man noch etwas Reinheit an, aber nicht mehr lange wird auch sie tiefer und tiefer reingezogen. Möge man ihre Seele retten falls sie noch zu retten ist.


Ich kannte dort so viele und alle waren im Heil-Prozess, jeder schob es auch auf seine eigenen tiefen Probleme die transformiert werden müssen.

Das Haus soll ja eine Transformationsmaschine sein, oh ja ich sage euch, in diesem Haus kommt für einen Neuling nicht nur ein Thema hoch, nein gleich hunderte von Themen, es zerreißt dich so dass du entweder in Papas(sukadevs) Schoß landest und alles tust was er dir empfiehlt, oder du gehst nach draußen in die relative Freiheit.

Bei einem Ritual von Sukadev und einem Guru aus Indien passierte folgendes; Ich saß links im Raum direkt vor ihnen. Als das ganze begann fühlte ich eine Starke Energie die nach Links zog wo dieser Guru saß. Es zog so immens das ich nicht wusste was es bedeutet. Dann war ich auch dran die Milch über die Figuren zu gießen und ich wusste das macht man mit der rechten Hand, was ich total dumm finde, ich bin Linkshänderin aber naja mache auch vieles mit rechts. Es zog weiter so sehr das ich mich wunderte, nicht auf seinem Schoß zu sitzen. Ich begoss die Figuren mit der linken Hand weil der Druck zu groß gewesen ist und ich nicht mehr klar denken konnte. Sukadev und der Guru sagten immer, rechte Hand, rechte Hand...ich verstand es in den Moment nicht, ich war so benebelt. Ich stand auf und dachte mir nur, uff was war das denn jetzt????

Im Nachhinein könnte ich lachen weil es eh doof ist das man denkt man soll die rechte Hand nehmen weil man sich mit der Linken den Po abwischt, so sagen sie es in Indien. Als wenn das jeder tut..oh oh also die Linke Hand ist dreckig. Hmm dann habe ich mal wieder gegen sie gearbeitet, ups..

Ich zog auch selbst nach Yoga vidya psychisch Kranke Männer an die nur auf Sex aus waren. Ich hatte zwar schon damals eine gewisse Wirkung, aber seit dieser zeit war es als würde ich die Motten anziehen und Tatsache so war es. Ich saß in einem Internet Café in einer Stadt die nenne ich nicht und verweilte dort einige Wochen um zu wissen wie es weitergeht. All mein letztes hab und gut an Sachen war im Keller verstaut von einem Yoga Stadtcenter Besitzer der mir half, natürlich wollte er auch nur das eine. Als ich im Café saß kam eine Motte angeflogen und als sie meine Aura berührte verbrannte sie. Sie gab mir ein Zeichen das ich die Macht habe die extreme Energie umzuwandeln und das böse von mir abzuwenden.

Arme Motte was hatte ich da nur für eine Wirkung?


Nachdem ich durch bekannte auch alle aus dem Ashram eine Partykeller Wohnung bekam, hieß es ja gut du kannst hier paar Monate kostenlos Wohnen und dann guck wie du das finanziert bekommst, wir helfen dir jedenfalls. Ich möchte nicht auf die ganzen Details eingehen was wie wann geschah, das ende ist gewesen, da ich mit dem Besitzer des Hauses nicht ins Bett wollte, forderte er das ganze Geld zurück. Ich kürzte die Miete statt das ich einen Cent zurückzahlte weil die Bude Schimmel an jeder ecke bekam wovor die Nachbarn mich warnten, weil der Vermieter der selber am Haus baute, etwas nachlässig war.


Ich kam zurück zu meiner Heimatstadt.

Aber eh ich da beginne ist es wichtig zu erzählen was im anderen Ort passierte. In diesem Keller war ich von der Außenwelt abgeschieden, kaum bis gar kein Handyempfang. Ich hatte nichts außer einer Kochplatte und musste mir so Geld leihen um eine Waschmaschine zu kaufen. Ich schlief auf einer Matratze wo ich nicht weiß was vorher drauf lag.

Monate lang war ich ohne Kontakt nach draußen und ohne Internet. Ich machte hier und da etwas Yoga so nach meinem ermessen und meditierte wie es mir passte und las ein Buch von Osho. Trank Tee und aß wenig weil ich nicht viel hatte. Als mir das Geld ausging, schickte mir ohne das ich was sagte ein Ex-Freund aus dem Ashram ein Esspaket zu. Ich war beschützt und freute mich.

Ich genoss die Einsamkeit und telefonierte selten mit einigen Leuten. Einer von ihnen legte mir nochmals die Marktforschung am Herzen und ich sagte ja, ich arbeitete etwas und verdiente so Geld um die Schulden zu begleichen. Der Rest vom Arbeitsamt für die ich unsichtbar gewesen bin.

Ich war frei von dieser Käseglocke im Ashram!


Nachdem ich für mich war und zur ruhe kam ohne Millionen von Energien um mich, sah ich bei der Atemübung meine Aura. Ich sah die bunten Farben um mich herum. Weiter beim Meditieren erhielt ich eine Erleuchtung, ähnlich wie ich sie schon-mal erlebte vor der ganzen Yoga -sache. Ich war glücklich ...vollkommen und eins mit allem. Während ich in der Wanne lag erfuhr ich zum ersten mal ein extremes Gefühl von erbarmen, ich weinte aber positiv und sah mich an, ich sagte;


wie konnte ich meinen Körper immer nur so hassen und verachten. Es ist eine Hülle die ich trage und zu pflegen habe. Ich fühlte liebe zu meinem Körper das sich aber nicht mit dem Körper identifizierte sondern es schon getrennt betrachtete. Es war keine Liebe voller Lustgefühl, nein es war eine Erkenntnis die durch und durch ging. Denn all diese Männergeschichten basierten darauf das mir mein Selbstwertgefühl immer mehr verloren ging.

Ich erfuhr Heilung und war in totaler Ekstase. Ekstase wie ein Baby das geboren wird und sich für alles freut ohne sexistische Hintergedanken. Es war ein Vibrieren am ganzen Körper und jeder biss in das Marmeladen -brot war Wonne, ein totales Glücksgefühl. Ich schrieb deutsche songs für Kinder (aber nie veröffentlicht) und machte so nicht viel, doch war ich derart glücklich. Ich besaß enorm wenig und ich fühlte mich frei.


Irgendwann erhielt ich den Internetzugang den ich bei Vodafone veranlasst habe um Kontakt nach außen zu haben. Ab da wo wieder Musik und Internet lief, war es vorbei mit der Wonne. Ruck-zuck kam ich in einen Zustand wo ich mich allein fühlte und nicht wusste wie es eigentlich weitergehen soll. Ein Ex freund meinte er hilft mir mich zurückzuholen um wieder in der Heimatstadt zu leben da es hier wegen dem Schimmel und allem eskalierte. Egal wo ich war eskalierte es.


Die versprechen mir zu helfen wurden zu einem Desaster, Stress, ärger und ich war auf mich allein gestellt. Wie sollte ich den Rest meiner Sachen von einem Ort der enorm weit weg ist von meiner Heimat hier hin holen??? Mit sowenig Geld?


Ich befragte den guten Mann von der Post der mir dann half die groben Sachen mit der Post in die neue Wohnung in der Heimat zu senden. Es war preislich im Rahmen. Leider fiel ihm mein Computer auf den Boden und er sagte noch, keine sorge da ist nix passiert. Hm kaputt war das Ding aber bezahlt habe ich die Sendung. Nachzuweisen das es ein Unfall war, schwer, sehr schwer. Ich verlor das meiste an hab und gut, freiwillig wie unfreiwillig.

Ich musste dann noch viele Sachen mit in den Zug transportieren, einsegen half mir ein Mann dabei mich rechtzeitig zum Bahnhof zu bringen weil er Mitleid hatte als er mich mit all den Gepäck auf der Straße gesehen hat. Ich schaffte es noch rechtzeitig und ab ging die lange Reise, zurück zu meinen Wurzeln auch mit einem Komischen Gefühl was meinen Vater anging wo ich spürte er macht nicht mehr lange. Wir gingen alle in Streit und Missverständnissen auseinander wie so oft und ich versöhnte mich mal wieder mit ihnen.

Als ich in dem anderen Ort so einsam war, geriet ich in die Kryonschule. Oh oh nächste Sekte.


Auch da sorgte ich für mächtig Wirbel.

Als ich dort verwickelt war und schlimme Dinge erlebte, traf ich auf einem Heilpraktiker der mir gewissermaßen half aber auf der anderen Seite auch nicht. Jedenfalls war es zudem Zeitpunkt die Rettung.


Ich zahlte 1000€ in etwas für eine Reinigung bei einer Dame die angeblich böse Wesen und Verbindungen trennen kann, ja das hat man gemerkt. Ich traute ihr nicht aber mein Kollege meinte,mach das du traust ihr nur nicht weil du besetzt bist. Ich zahlte das ganze, machte Marktforschung um das Geld einzuholen und fühlte mich einerseits frei aber andererseits schien es nicht für auf Dauer gewesen zu sein. Sie entmächtigte einige Leute, entfernte Verbindungen usw.

Naja als ich dann durch den Heilpraktiker auf CQM-Kindesiologie traf, erlernte ich Neutralität und das ich mir selbst und anderen helfen kann ohne Gefahren und Nebenwirkungen. Das bestreite ich heute.


Um auf die Kryonschule einzugehen oder CQM werdet ihr noch in Zukunft weiter informiert. Jetzt geht es erst-mal um den Verein Yoga vidya der Schäden hinterlässt die sich kaum einer bewusst ist.

Jetzt kann man auch hergehen und in meiner Vergangenheit wühlen und sagen ja kein Wunder das sie so ist, ja klar alles geht in Resonanz. Meine Familiengeschichte die sich eingebrannt hat in mein Energiesystem, war Auslöser dafür das ich all das erfahren sollte, musste um das zu erlösen was zu erlösen ist.


Ich war immer wieder im Zwiespalt mit diesem Verein, es gab Phasen da war mir klar es ist nicht gut was da passiert, dann gab es Phasen wo ich mich zurücksehnte wegen der kleinen positiven Erlebnisse. Ich hob das positive hervor und schrieb Bewerbungen so verrückt war ich. Ich kann sagen dank Shivakami die mich auf die Rote-liste gesetzt hat, wurde ich immer abgelehnt. Wer nicht arbeitet, der hat da im Sklavenhaus nichts verloren. Einmal Burnout-Syndrom also immer Burnout-Syndrom. Ja sehr weise und Spirituell die Entscheidungen. Da sieht man wie Herzlos einige wahrlich sind. Auf Versöhnung gar nicht aus.

Ihr fragt euch wie kann man sich da wieder bewerben???

Tja das ist das unsichtbare Band von dem Verein zum Ex Mitglied. Und ich hatte solch ein Glück das ich mich so daneben benahm, um auf ihre rote Liste zu gelangen. Wobei Sukadev selbst und andere Männer meinten kein Thema, komm zurück. Heute hat Shivakami nicht mehr das sagen dort, also stünde die Türe offen jedoch jetzt bin ich mir ja im klaren was da abgeht.


Irgendwann gab ich es auf mit den Bewerbungen alle paar jubel Jahre nach dem Abgang und war der Meinung ich habe es überwunden.


Nachdem ich meinen ersten Unfall hatte und mich das Pech verfolgte über Jahre und ich mit vielen Streit hatte, Kontakte verlor etc. kam wieder Yoga in mein Leben.


Wieder zog es mich an und ich dachte das kann nicht wahr sein, ich gehe dem jetzt nach und gucke was es ist. Im Stadtcenter angekommen und nach einigen Yoga-stunden bemerkte ich wieder diesen sog in den man dort gezogen wird. Die Mitarbeiter waren mega gestresst und fragten immer ob man nicht am besten jeden Tag dort Karma Yoga macht weil ich kostenlos die Stunde erhielt und dafür beim kochen half. Die beiden wirkten auf mich völlig ausgelaugt und nicht auf dem rechten weg zu sein den sie eigentlich wollten. Voller Ego nur das eine im Sinn, noch mehr Leute zu animieren und zu zeigen was man drauf hat. Sie haben sich die Arme ausgerissen um alles zu meistern das die Sache läuft. Keine Freizeit, oder wenig, schlaflose Nächte und wieder das anmachen was ich von damals kannte. Anspielungen wo dieses mal meine Erfahrung einsetzte und sagte **No thanks** Ich lebe heute ohne jegliche Gier, ohne irgendwelche Süchte und habe mich vom Sex und allem anderen befreit und habe viel dafür getan.

Sex sollte nur der Fortpflanzung dienen! Kein Fleisch, keine Zigaretten, selten Alkohol aber dann in maßen, derweil gar nicht mehr weil ich es nicht vertrage und auch nicht brauche oder will.


Ich schien im Stadtcenter mit einem gesunden Abstand die Dinge gut beobachten zu können. Ich überlegte ja nochmal die Yoga Ausbildung zu-ende zumachen.

Aber als sich das ganze vor meinen Augen abspielte war mir endlich klar, dass sie das eine Ziel haben, Europa etc. zu erobern mit einer Religion(Hinduismus/Vedische Tradition)  


Auch wenn es heißt jeder ist willkommen, kann jedoch nur derjenige dort bleiben der sich dem Hindu anpasst und darauf steht.

Es werden die Lieder getrillert, alle fühlen sich toll für gewisse Momente weil die Hormone sprießen, doch das einige als Hülle für Dämonen besetzt werden, ist keinem klar.

In der Kryonschule haben diese Wesen das selbe Ziel, den Menschen zu entmachten und zu besetzen. Sie öffnen ebenso die Chakren um sich dann hineinzuschleusen was sie auch so schaffen durch die Risse und löcher in der Aura aber das scheint nochmal eine andere Qualität zuhaben. Sie sind dann nicht mehr in der Aura sondern mitten drin im Körper. Es ist ziel uns zu besetzen.


Als ich das Buch las= Luzifer in der Matrix, sah ich eines ihrer Wesen im Bus und ich sah es nur bei dieser einen Person, warum??? Keine Ahnung und wieso das zu dem Zeitpunkt? Sie spüren es wohl wenn man sich damit auseinandersetzt und Gegner ist. Selbst das lesen über sie erzeugt ja Resonanz.


Er wirkte lieb aber seine Linse in den Augen war wie bei der Katze als strich zusehen und nicht in Punktform. Er lächelte leicht und es war als wenn er sich etwas lustig machte, von wegen wir zerstören dein Leben bis du uns folgst. Aber auf der anderen Seite manipulierte er mich mit einer Energie die lieb war so das ich denke, oh es sind gute, oder es gibt solche und solche.


Ich beschäftigte mich mit Videos wie the Arrivals wo von diesem Wesen gesprochen wird. Überall fand ich Infos. Und selbst das Buch= Hände Weg von diesem Buch erschien sich als Funken Wahrheit herauszufiltern. Jedoch alles immer mit Vorsicht zu genießen.


Jetzt ist mir auf allen **seins-ebenen** klar was Yoga Vidya will und man müsste sie verklagen für all das, leider aber ist vieles unsichtbar und wie soll man das ganze beweisen. Es wäre nur dienlich wenn immer mehr Menschen von ihren Erfahrungen berichten und das am besten anonym weil ich kann euch sagen, macht ihr das mit Namen, werdet ihr energetisch bombardiert, das erlebte ich in der Kryonschule die ich eine Zeitlang auf den Kopf stellte, weil es auch so ein schlimmer Verein ist.


Vielleicht ist es meine Bestimmung licht ins dunkle zu werfen??? Aber es ist heftig wie viel man selbst dafür Opfert. Ich habe nach dieser Aktion mein hab und gut verloren und lebe heute mit wenig, was so gesehen okay ist aber wohl eher weil ich mich daran gewöhnt habe. Ich kann den Verlust kaum noch einholen weil ich nicht mal mehr die Kraft habe viel Arbeiten zu gehen, denn könnte ich wieder voll Arbeiten hätte ich das ein oder andere mehr an Möbel etc.

Diese Opfer gibt man gerne her wenn man dadurch verhindern kann das dieser Verein und weitere andere sich ausbreiten und die Menschheit übernimmt.

Meiner Psyche geht es gut, es ist nur das man immer noch viele Fragezeichen in sich hat wenn man alles Revue passieren lässt. Es klingt wie Sciencefiction.


Viele sind schon besetzt, einige Teil-besetzt und ihr findet sie bei den Politikern, anderswo bei Leuten die einen hohen rang haben.


Ich erlebte energetische Übergriffe in einem Ausmaß den sich keiner vorstellen kann wer nicht selbst das ganze erfahren hat.


Bitte unterstützt diese Aktion indem ihr auch eure Geschichte erzählt und leitet Sie weiter bis jeder aus seinem Schneckenhaus herausgekrochen kommt. Ich kenne so viele die es auch erleben aber immer wieder sagen, nein das ist doch nicht Sukadev und sein Verein, es hängt zwar zusammen aber das erlebe ich nur weil es meine eigenen Schatten sind. So reden sie, ja mag sein ich sagte bereits, hat mit Resonanz zu tun aber seid achtsam wie hier alles grob verdreht wird.


Was wenn es kein Karma gibt und wir Opfer einer Rasse sind die von Anbeginn ihre Finger im Spiel hatten? Und wir erleben das Leid nicht weil wir im Vorleben so böse waren, wir erleben es weil wir immer Sklaven von einer Rasse waren. Es ist zu groß und unendlich um behaupten zu können es sei nur das oder das, es spielen viele Faktoren mit.


Ich aber glaube mittlerweile eher das es die Seelen gibt die zwar Fehler machen und haben aber nicht so extrem sind das sie kaltblütig handeln und je in irgendeiner Inkarnation so gehandelt haben. All diese Seelen sind nicht von grund-auf schlecht. Dann gibt es welche die schon immer rein waren und es immer sein werden mit ganz wenigen Fehlern. Und dann die Gruppe die Rasse ohne Herz die uns hasst und verachtet. Diese Gruppe ist skrupellos und kennt kein erbarmen, sie öffnen deine Chakren wenn du eh dafür offen bist, geben dir ein tolles Gefühl und dann treten sie ein.

Aber der Mensch ist Widerstandsfähig, einsegen, nicht jeder lässt es zu.


Das heißt, es gab immer schon solche und solche und nicht, jede Seele hat schon mal was abgrundtief böses getan, nein das glaube ich nicht. Aber das Ursache und Wirkung gewissermaßen herrscht schon, das lässt sich gar beweisen an manchen stellen, aber es ist anders als die meisten glauben.


Ich kenne einen Menschen mit dieser Person habe ich viele Rückführungen gemacht und diese Person war in jedem Leben gleich von den Eigenschaften her, dennoch nicht vom Geschlecht etc.

Auch bei anderen ließ sich immer das gleiche Muster aufweisen. Gewisse Eigenschaften nimmt deine Seele mit und drückt sich dann aus.


Aber es gibt ausnahmen meine Lieben, ich sage ja es ist mega unendlich und nicht zu fassen für uns. Es gibt Seelen die es geschafft haben von Dunkel zu hell und an diese Ausnahmen sollte man glauben. Es ist nicht zu-spät das Ruder umzudrehen. All-diejenigen die ähnliche Erfahrungen haben, bitte gebt es anonym preis und bestätigt das was unsichtbar und sichtbar passiert. Sorgt dafür das jeder der diesen Verein googelt, die Fakten erfährt.


Danke aus tiefsten Herzen!


**ich bitte um Mitarbeit von allen die ähnliches erlebt haben, postet es Anonym**Danke**













 















1.6.14 23:22





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung